ÜBER MICH

Portrait-1-Aleksandra Peyrer-Navijalic vegan art

Aleksandra Peyrer-Navijalic

Geboren und aufgewachsen bin ich in Toronto als Tochter kroatischer Einwanderer. Als Kind liebte ich es, meinem Vater beim Zubereiten frischen Fisches und meiner Mutter beim Ziehen des Strudelteigs zuzuschauen. Meine Eltern haben immer frisch gekocht und stets auf hochwertige Nahrungsmittel geachtet. Mit dem Satz „Eat your greens“ bin ich buchstäblich groß geworden – bis heute achte ich darauf, genügend Gemüse zu mit zu nehmen.
Viele Jahre lang war war Musik und vor allem das Singen mein Lebensschwerpunkt. Kurz nach der Matura und musikalischen Studien am Konservatorium in Toronto beschloss ich, nach Wien zu gehen, um meinen Traum vom Leben als Sängerin weiter zu verfolgen. Angekommen in Wien habe ich viele Hürden erlebt in der Verwirklichung dieses Traumes. Von Beginn meiner Wien Zeit an habe ich Englisch unterrichtet und bis 2014 in diversen Sprachinstituten und Firmen unterrichtet. 2000 lernte ich meinen Mann kennen und durch ihn auch die pflanzliche Küche. Was als Neugier begann, hat sich unmerklich weiter entwickelt und 2003, als mein erstes Kind zur Welt kam, war für mich klar: Ich möchte mein eigenes Kind so gut wie möglich ernähren. In dieser Zeit begann meine bewusste Hinwendung zum Thema Ernährung und Kochen in Form intensiver Auseinandersetzung mit alternativen Ernährungsformen wie TCM, Ayurveda und Makrobiotik. Zuerst war die Gesundheit mein Leitfaden, aber ich habe von Anfang an gewusst, dass Genuss nicht im Widerspruch zur Gesundheit stehen muss. Eine berufliche Änderung habe ich damals noch nicht gewagt, obwohl ich innerlich bereits wusste: Beim Kochen bin ich zu Hause! Zuerst spielte ich mit der Idee, eine Ausbildung zur TCM Ernährungsberaterin zu machen; aber ich spürte, dass ich eigentlich meine eigenen Erfahrungen machen und meine Art zu kochen dann mit anderen teilen wollte.

Der nächste Schritt kam 2013, als ich Dr. Claudia Nichterl kennenlernte und unter ihrer Obhut begann, bei Thermomix Österreich als Repräsentantin zu arbeiten.. Die Arbeit mit dem Thermomix hat mir eine neue Welt eröffnet und ich habe mich damals zum ersten Mal ernsthaft mit dem Thema „Kochen als Beruf“ auseinandergesetzt. 2014 folgten meine ersten Kochkurse im Kochstudio essen:z im sechten Wiener Bezirk und auch ein Ausflug in die Gastronomie: neun Monate lang durfte ich im deli bluem (veganes Restaurant am Hamerlingplatz im achten Bezirk in Wien) mein Wissen und meine kulinarischen Fertigkeiten zum professionellen Besten geben. Ich habe dort viele wertvolle Erfahrungen gemacht und konnte mein Ziel noch klarer festlegen: Ich möchte mein hoch individuelles veganes Essen an eine Vielzahl von Menschen bringen- in Form von Kochkursen, Trainings und feinen privaten Veranstaltungen.

Ich sehe meine Stärke in der Vermittlung und Umsetzung kreativer, innovativer und hochwertiger Kulinarik die zufällig rein pflanzlich ist. Ich ernähre mich seit Jahren vorwiegend vegetarisch und vor 4 Jahren kam der Entschluss, weitgehend auf tierische Produkte zu verzichten. Meine kulinarische Entwicklung hat mir gezeigt, dass dies keine Einschränkung bedeutet, sondern eine Bereicherung, die zu einer enormen Steigerung meiner Lebensqualität geführt hat. Als angenehmen Nebeneffekt konnte ich bei mir selbst ein Mehr an Energie, ein deutlich klareres Hautbild und einen schlanken, leistungsfähigen Körper feststellen.

Inspirieren lasse ich mich von den Küchen der Welt und liebe besonders die asiatische Küche. Bei meinen wöchentlichen Marktbesuchen hole ich mir am liebsten biologisches Gemüse aus der Region und lasse mich jedes Mal aufs Neue von den Farben, Aromen und den vielen Möglichkeiten verführen.

Gewürze spielen in meiner Küche eine besondere Rolle. Ich liebe es, meine eigenen Gewürzmischungen zusammenzustellen – der Duft von frisch gerösteten und gemahlenen Gewürzen ist für mich eine unverzichtbare Köstlichkeit.

Alle diese Linien laufen in meiner Arbeit zusammen und werden dort befeuert von meiner Freude an lebendiger Kommunikation.